Aktuell


Willkommen!

Allerliebstes Publikum!

Willkommen in der Spielzeit 2022! Willkommen in der PENSION SCHÖLLER! Geben Sie Ihre Sorgen an der Theaterkasse ab und lassen Sie Ihren Verstand fahren! Auf Urlaub. Scherz. Kennen Sie den? Kommt ein Mann in eine Pension und glaubt, es ist ein Irrenhaus. Wo ist die Pointe, fragen Sie sich? Falsche Frage. Wo sind die Pointen! Na hier. Bei uns. In der Pension Schöller. Dieses Stück ist ein gut geschmiertes Boulevard-Getriebe, ein Belastungstest für Zwerchfälle und eine Tanzaufforderung der Endorphine.

Aber halt! Wir haben noch ein Willkommen für Sie: Wir spielen, wenn es regnet, wieder – wie gewohnt – in unserer gemütlichen Ausweichspielstätte direkt am Spielort.

Lehnen Sie sich zurück, lachen Sie mit und denken Sie nicht an den Buchstaben L! Sie werden erfahren, warum.

Gönnen Sie sich den Spaß!
Ich freue mich auf Sie! Sehr.

Ihr
Christian Himmelbauer
Intendant
Ihr
Christian Himmelbauer
Intendant

...

weiterlesen

Aktuell und sicher

SEIEN SIE VERSICHERT: BEI UNS SIND SIE SICHER!

Wir passen unser Sicherheits- und Hygienekonzept tagesaktuell an die geltenden Maßnahmen und Verordnungen an, um Ihren Theaterbesuch sicher zu gestalten.

Mehr Information unter: 0699/14470001.

...

weiterlesen

Stück

PENSION SCHÖLLER
von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby
in einer Bearbeitung von Iris Harter

Willkommen in der Pension Schöller! Hier sind alle irre. Irre komisch. Nur Philipp Klapproth nicht. Er ist wahnsinnig. Wahnsinnig neugierig.

Der Privatier Klapproth möchte noch etwas erleben, Unentdecktes erforschen – er lässt kein erstes Mal aus. Und genau deshalb möchte er zu gerne ins Irrenhaus. Dort war er noch nie. Natürlich möchte er nicht einziehen. Eine ungezwungenen „Abendveranstaltung“ wäre ihm am liebsten. Was also tun? Wie praktisch, dass Neffe Alfred Geld braucht. Er wird mir nichts, dir nichts beauftragt, alles zu arrangieren. Und was nun? Kissling, Alfreds Freund, weiß Rat und der Onkel wird kurzerhand zu einem Spieleabend in die Pension Schöller mit ihren eigenwilligen und auffälligen Gästen mitgenommen. Klapproth glaubt seinen Wunsch erfüllt und amüsiert sich köstlich. Da ist die künstlerische Abteilung mit der schreibwütigen Schriftstellerin Josephine Krüger und dem Schauspieleranwärter Eugen, der auf Kriegsfuß mit dem Buchstaben „l“ steht, da sind der Abenteurer Fritz Bernhardy mit seinem Löwenmut, Drill Sergeant Gröber, der immer im Dienst ist, und Amalie, Dauergast und Gelegenheitserotikerin (und die Gelegenheit ist günstig!). Auch Direktor Schöller ist ein Original. Zurück im Alltag zehrt Klapproth noch lange von dem eindrücklichen Abend. Er nimmt die Pension Schöller mit nach Hause. Bis sie tatsächlich vor seiner Tür steht. Der Reihe nach klopfen alle Pensionsgäste an seine Tür. Irre. Oder?

„Pension Schöller“ von Carl Laufs und Wilhelm Jacoby ist ein einziger, langer Angriff auf die Lachmuskeln, ein Klassiker des gut geölten Boulevards und ein Schmähfeuerwerk mit Pointengarantie. Das Theater im Hof hat diesen lustvollen Schwank in eigener Bearbeitung aktualisiert, frisiert, gewürzt und liebevoll aufgebügelt. Willkommen in der Pension Schöller! Zimmer frei! Ziehen Sie ein!

...

weiterlesen

Spielort

HOF IM FLORIANER FREIHAUS


Heuer findet unsere Theaterproduktion wieder im Florianer Freihaus statt.
Mauthausner Straße 9
4470 Enns

...

weiterlesen

Team 2022


Theater im Hof


Geschichte

KLEINE GESCHICHTE DES THEATERS IM HOF ENNS

Das Theater im Hof besteht seit 1981, in seinen Anfangszeiten war es in Mauthausen stationiert. Zu Beginn noch reines Amateur-Sommertheater, wurden nach und nach professionelle Künstler*innen in die Arbeit integriert. 1996 wechselte man auf die andere Seite der Donau nach Enns, wo über die Jahre verschiedene Locations bespielt wurden. 2005 übernahm Schauspieler und Regisseur Christian Himmelbauer die Leitung und führt seitdem das Theater im Hof Enns als professionelle freie Gruppe, die neben ihrer Tätigkeit im Bereich Kulturvermittlung und Jugendarbeit einmal pro Jahr eine große Sommertheaterproduktion auf die Bühne bringt.

Von 2006 bis 2012 diente die K&K Reithalle als Spielstätte, in der Klassiker wie „Romeo und Julia“, „Sommernachtstraum“, „Faust“ und „Cyrano von Bergerac“ gezeigt wurden. In den Jahren 2013 bis 2015 setzte man im Keller des Schlosses Ennsegg nach Raimunds „Alpenkönig und Menschenfeind“ mit „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“ sehr erfolgreich auch auf Comedy.

2016 hat das Theater im Hof seine neue Heimat im Innenhof des ehemaligen Florianer Freihauses mitten in der Ennser Innenstadt gefunden und spielt nun wieder im Freien (oder bei Schlechtwetter in der an den Hof angrenzenden Garage). Die Eröffnungsproduktion im neu adaptierten Innenhof „Der varreckte Hof“ von Georg Ringsgwandl wurde unter der Regie von Christian Himmelbauer und der Musikalischen Leitung von Daniel Große Boymann zu einem von Publikum und Presse gleichermaßen begeistert aufgenommenen Erfolg und von Landeshauptmann a. D. Dr. Josef Pühringer auf Vorschlag einer fünfköpfigen Jury mit dem Bühnenkunstpreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet. Das Nachfolgeprojekt 2017 „Das Mädl aus der Vorstadt“ setzte nicht nur die Schiene „Schauspiel mit Musik“ auf besondere Weise fort, sondern - mit einem neuen Besucherrekord - auch die Erfolgsgeschichte im Innenhof des geschichtsträchtigen Florianer Freihauses. 2018 erweckte das Theater im Hof mit seiner oberösterreichischen Neuübersetzung von „Der Held aus dem Westen“ einen irischen Klassiker aus dem Dornröschenschlaf und setzte neue Maßstäbe in Sachen Ausstattung im idyllischsten Innenhof der Ennser Innenstadt. 2019 schließlich gab es das erste für das Theater im Hof maßgeschneiderte Stück in Form der Goldoni-Bearbeitung „Sommerfrische!“ – wie immer mit viel Musik, die dieses Mal an die italienische Küste einlud und Sing-along-Stimmung garantierte. 2021 folgte sogleich die nächste eigene Bearbeitung eines Komödien-Klassikers mit dem sehr frei an Molière angelehnten „Madame Jourdain und ihre höchst wundersame Reise in die gute Gesellschaft“.

...

weiterlesen

Verein

VORSTAND THEATER IM HOF


...

weiterlesen

Termine/Karten


2022 SPIELEN WIR FÜR SIE AN DIESEN TERMINEN:

PREMIERE: Freitag, 8. Juli, 20 Uhr
  Ticket kaufen ...

Donnerstag, 14. Juli  Ticket kaufen ...
Freitag, 15. Juli  Ticket kaufen ...
Samstag, 16. Juli  Ticket kaufen ...
jeweils 20 Uhr

Mittwoch, 20. Juli  Ticket kaufen ...
Donnerstag, 21. Juli  Ticket kaufen ...
Freitag, 22. Juli  Ticket kaufen ...
Samstag, 23. Juli  Ticket kaufen ...
jeweils 20 Uhr

Freitag, 29. Juli  Ticket kaufen ...
Samstag, 30. Juli  Ticket kaufen ...
jeweils 20 Uhr

Sonntag, 31. Juli, 18 Uhr  Ticket kaufen ...

Mittwoch, 3. August  Ticket kaufen ...
Donnerstag, 4. August  Ticket kaufen ...
Freitag, 5. August  Ticket kaufen ...
Samstag, 6. August  Ticket kaufen ...
jeweils 20 Uhr

Karten-Bestellungen und alle Infos: +43 699 14470001

Online-Kartenverkauf

Kartenpreise:
Normalpreis: €35
Studierende und Schüler*innen: €18
Ennser Senior*innen mit Ennser Seniorenpass: €25

Kontakt


Postanschrift

Theater im Hof Enns
Postfach 14
A-4470 Enns

Spielort

Florianer Freihaus
Mauthausner Straße 9
A-4470 Enns

Anfahrtsplan öffnen

+43 699 14470001

Archiv